Europa: Urlaubsparadies für Kurzreisen

Die meisten meiner Reisen finden innerhalb Europas statt. Langweilig? Nein sicher nicht, denn allein auf unserem Heimatkontinent gibt es so unendlich viel zu entdecken, dass es für ein ganzes Leben reicht. Ziele mit kurzer Anreise sind perfekt, wenn man nicht so viele Urlaubstage hat, nicht ewig im Flieger hocken will und einfach mehr in kurzer Zeit sehen möchte. In Europa gibt es viel Kultur, eine vielfältige Natur und grandiose Fotospots, die dich glauben lassen, du wärst auf Hawaii oder anderen exotischen Zielen. Also Augen auf und Bühne frei für Europa!


Castro Marim: Ausflug zum Katzenkastell

Eines vorweg: Der Titel "Katzenkastell" kommt von mir, er ist nicht offiziell. ;-) Warum ich ihn passend finde, siehst du später im Artikel. Die ruhige Kleinstadt Castro Marim liegt ganz im Osten der Algarve, in der Nähe der Grenze zu Spanien. Auf dem höchsten Punkt des Ortes thront die Burg von Castro Marim, die du besichtigen kannst. Von hier hast du einen wunderbaren Blick auf die umliegenden Salinen und Salzwiesen, Felder und Weiden sowie den Grenzfluss Guadiana und das Fort São Sebastião. Castro Marim ist kein Ort für große Action, sondern gibt dir eher einen Eindruck von  Natur und Traditionen der Algarve. Einmal durchatmen, die Ruhe genießen und ... Katzen zählen!

mehr lesen 0 Kommentare

Porto: Königin des Nordens

Porto und Lissabon pflegen eine liebevolle Rivalität, etwa wie Köln und Düsseldorf oder Wiesbaden und Mainz. Auch unter Touristen gibt es oft das Porto-Lager und das Lissabon-Lager. Ich sage: Warum entscheiden? Beide Städte haben ihren ganz eigenen Reiz! Porto ist durch die Lage im Norden zwar nicht ganz so sonnenverwöhnt wie Portugals Hauptstadt, aber die schmalen, hohen Gassen der Altstadt haben dafür ein ganz besonderes, geradezu mystisches Flair. Trotzdem ist es in Porto weder düster noch einsam, wie z. B: ein Bummel am Ufer des Douro  schnell zeigt. Komm mit mir in den vielseitigen Norden Portugals und entdecke den Zauber von Porto!

mehr lesen 1 Kommentare

Matala - Kretas Haupstadt der Hippies

Okay, eine Stadt ist Matala eigentlich nicht, sondern vielmehr ein kleines Fischerdorf im Süden Kretas. Nirgendwo sonst ist der Hippie-Vibe auf der Insel aber so präsent wie hier! In den 1960er erlangte die hübsche Bucht mit ihren jahrtausendealten Wohnhöhlen große Beliebtheit bei Blumenkindern, Kriegsdienstverweigerern und Aussteigern. Auch wenn die Kommune heute nicht mehr in den Höhlen wohnt, strotzt Matala nur so vor Flowerpower. Der ganze Ort  ist quietschbunt und macht einfach gute Laune! Ein Highlight in Matala ist das jährlich im Juni stattfindende Matala Beach Festival, zu dem auch wir 2017 angereist sind. Du willst mehr über das entspannte, fröhliche und farbenfrohe Matala wissen? Dann hier lang!

mehr lesen 0 Kommentare

Roadtrip to hell: vom Norden an Kretas Südküste

Während die Nordküste Kretas als touristisch komplett erschlossen gilt und die meisten Urlaubsorte durch eine moderne Schnellstraße gut zu erreichen sind, ist der Süden für seine raue Ursprünglichkeit und unentdeckte Schönheit bekannt. Für mich war also klar - nach ein paar Tagen im Nordwesten sollte es an die Südküste gehen. Selten habe ich in einem Mietwagen solche Todesängste ausgestanden. Welche Stationen absolut sehenswert sind, warum die Horrorfahrt es insgesamt wert war und was ich beim nächsten Urlaub auf Kreta anders machen würde, erfährst du hier!

mehr lesen 0 Kommentare

Fotoparadies Cinque Terre

Italien ist unbestreitbar wunderschön, aber an vielen Orten auch recht teuer und überlaufen. Bei einem Trip nach Rom, Florenz oder Pisa musst du sogar in der Nebensaison mit ziemlich viel Betrieb rechnen. In Cinque Terre ist zwar auch noch einiges los, manche Wege hast du aber Ende Oktober/Anfang November fast für dich und trotzdem noch die Chance auf schönes Wetter. Die 5 malerischen Dörfer Monterosso, Vernazza, Corniglia, Manarola und Riomaggiore sind in jedem Fall einen Tagestrip wert. Folge mir auf einen Fotoausflug nach Cinque Terre an der bezaubernden Ligurischen Riviera!

mehr lesen 0 Kommentare